Stefanie Kloos-Kramer leitet die Beratungsstelle

Diplom-Sozialpädagogin entwickelt Beratungskonzept für geistig Behinderte:

Seit 1. Oktober 2017 ist sie Leiterin der Beratungsstelle für Familien-, Erziehungs-, Ehe und Lebensfragen e.V. in Wetzlar: die Diplom-Sozialpädagogin Stefanie Kloos Kramer aus Naunheim.

Ihr Anerkennungsjahr hat die 52-Jährige ehemals beim Diakonischen Werk in Gießen absolviert. Dort war die verheiratete Mutter zweier erwachsener Kinder in der Schwangeren- und Aussiedlerberatung tätig und hat  studienbegleitend in einer Integrativen Kindertagesstätte mit speziellem Angebot für autistische Kinder gearbeitet.

In der Zeit von 1993 bis September 2017 war Kloos-Kramer in der Erziehungs-, Familien-, Ehe-, Lebens- und Schwangerenberatung als Diplom-Sozialpädagogin angestellt. Zudem wirkte sie als Analytische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin sowie seit August 2018 als Systemische Familientherapeutin. Darüber hinaus absolvierte sie vielfältige Fortbildungen in Paartherapeutischen und erlebnisorientierten Verfahren sowie im Kontext Familienplanung/Sexualität.

Einzigartig in der Beratungslandschaft ist die Konzeptentwicklung für das inklusive psychologische Beratungsangebot für Menschen mit geistiger Behinderung aus den Einrichtungen der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg. Damit ist Stefanie Kloos-Kramer seit 2009 beschäftigt.

Als wichtig für ihre Arbeit sieht die Diplom-Sozialpädagogin die Kooperation mit kirchlichen und kommunalen Stellen an. Dies sei ein wesentlicher Faktor, um die Hilfebedarfe in der psychologischen Beratung regional gut abzudecken, ist sie überzeugt.

„Aus 25-jähriger Erfahrung in dem vielfältigen Angebot der Beratungsstelle habe ich eine klare Vision und schöpfe aus dieser auch die Kraft, diese Einrichtung stabil und zukunftsträchtig weiter zu entwickeln, wobei die Befassung mit der Frage einer neuen Trägerschaft eine wichtige Rolle spielt“, so Stefanie Kloos-Kramer.

Aus ihrer Sicht soll die Beratungsstelle in Erziehungsfragen, Sinnkrisen und Familienproblemen eine niedrigschwellige, bürger- und kirchennahe Einrichtung sein und bleiben.

 

Beratungsstelle

Die Beratungsstelle für Erziehungs-, Familien-, Ehe- und Lebensfragen e.V. in der Wetzlarer Brühlsbachstraße wurde 1967 von den Evangelischen Kirchenkreisen Braunfels und Wetzlar gegründet und bis heute maßgeblich mitfinanziert und getragen. Sie kümmert sich um Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die Unterstützung durch Gespräche wünschen. Dafür steht ein professionelles Team mit vier Fachkräften, ausgebildet in Pädagogik und Sozialpädagogik sowie mit verschiedenen psychotherapeutischen Zusatzausbildungen zur Verfügung.

bkl /Foto: Keil

Stefanie Kloos-Kramer ist seit 1. Oktober 2017 Leiterin der Beratungsstelle für
Familien-, Erziehungs-, Ehe und Lebensfragen e.V. in Wetzlar.