Neues „Bäumchen im Gemeindewald“

Angela Kurschat in Nauborn eingeführt:

Bereits im März dieses Jahres hat Angela Kurschat ihren Dienst in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Kirchengemeinde Nauborn angetreten. Jetzt ist die 37-jährige Gemeindepädagogin, die gemeinsam mit Mann und Hund in Hohenahr-Altenkirchen lebt, im Rahmen des Gemeindefestes in ihr Amt eingeführt worden.

„Du bist genau das Bäumchen, das unserem Gemeindewald noch gefehlt hat“, sagte Pfarrerin Hildegard Twittenhoff im Gottesdienst zu Beginn des Festes zu Angela Kurschat. „Du bist im Glauben gut verwurzelt, dein Stamm zeigt, wie du mit den schönen und schweren Abschnitten deines Lebens umgehst, und du hast eine Krone ausgebildet, in der andere sich wohlfühlen.“ Damit bezog sie sich auf eine Linde, die zum Reformationsjubiläum im vergangenen Oktober auf der Wiese vor dem Gemeindehaus gepflanzt worden war. Um diese Linde herum standen jetzt die Sitzbänke des Open-Air-Gottesdienstes.

Segensworte für die neue Gemeindemitarbeiterin kamen auch von Sigrid Geist für die Mitarbeiterschaft Nauborns und Thomas Fricke für die Kollegen im Kirchenkreis. Der Gemeindepädagoge aus Katzenfurt trug mit den beiden Liedern „Alt wie ein Baum“ und „Baum des Lebens“ auch musikalisch zum Gottesdienst bei.

Wie sehr Angela Kurschats Arbeit bereits jetzt von den Kindern und Jugendlichen geschätzt wird, zeigte sich, als ihr ein Willkommensgeschenk überreicht wurde: „Jeder Baum, wenn er gepflanzt wird, bekommt einen Stützpfahl, der ihm des Anwachsen und Aufrechtwachsen erleichtern soll“, machte Pfarrerin Twittenhoff deutlich. „Wir als Mitarbeitende und Gemeinde wollen dir ein Stützpfahl sein, für dich beten und deinen Dienst mit Ehrlichkeit und Wohlwollen begleiten.“  Nachdem die Theologin dazu eingeladen hatte, den weiß lackierten Pfahl kreativ zu beschriften, befanden sich am Ende des Festes zahlreiche ermunternde und fröhliche Grüße für die neue Gemeindemitarbeiterin darauf. Als schmackhafte Erinnerung an den Tag ihrer Einführung wird zudem künftig ein Kirschbaum Garten und Küche von Angela Kurschat bereichern.

Gemeindepädagogin Angela Kurschat war in den letzten zehn Jahren in den sechs Dörfern der Kirchengemeinde Altenkirchen und darüber hinaus in den vergangenen acht Jahren in den fünf Dörfern der Kirchengemeinde Kölschhausen tätig. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Gestaltung der Konfirmandenarbeit die Organisation von Musicals, Gospelworkshops und Krippenspielen sowie die Verantwortung für zwei Jugendzentren. Auch übergemeindlich ist die Sozialpädagogin engagiert: bei der „Nacht der 1.000 Lichter“ im Advent, beim kreiskirchlichen Konfitag und im Jugendausschuss des Kirchenkreises Braunfels. Auf vielfältige Weise wirkt sie mit an der Vernetzung der Jugendarbeit in den Kirchengemeinden.

Und auch beim jetzigen Gemeindefest hat sie gleich ein außergewöhnliches Zeichen gesetzt: Hauptattraktion war hier ein von Angela Kurschat und Presbyter Ulrich Pfeifer gebauter Menschenkicker, der zu einem Turnier der verschiedenen Gemeindegruppen gegeneinander einlud.

bkl/twittenhoff / Fotos: kunz/block

Bild 1: Einen Kirschbaum bekam Gemeindepädagogin Angela Kurschat zur Einführung geschenkt. Er soll sie daran erinnern, dass sie im Glauben verwurzelt und ein wichtiges Teil der Gemeinde ist.

Bild 2: Pfarrerin Hildegard Twittenhoff überreichte Mitarbeiterin in der Kinder- und Jugendarbeit Angela Kurschat als Zeichen des Rückhalts in der Gemeinde einen Stützpfahl.

Bild 3: Zahlreiche Gemeindeglieder hatten sich beim Gottesdienst zum Gemeindefest um die zum Reformationsjubiläum gepflanzte Linde versammelt.