Mittelhessen im „glücklichsten“ Land der Welt

Norwegenfreizeit des Evangelischen Kirchenkreises Wetzlar:

Auf die Spuren des Glücks hat sich in den Sommerferien eine 35-köpfige Reisegruppe unter  Leitung von Rüdiger Henke gemacht. Gemeinsam mit vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen hat der Jugend- und Gemeindedienstreferent des Evangelischen Kirchenkreises Wetzlar eine Familienfreizeit in Norwegen, dem laut World Happiness Report („Weltglücksbericht“) 2017 „glücklichsten Land der Welt“ gestaltet.

Mit dabei waren Familien und Alleinerziehende aus Waldgirmes, Butzbach, Bischoffen, Homberg –Ohm, Wettenberg, Hüttenberg und sogar Reggello aus Italien von der  Partnerschaft des Kirchenkreises Wetzlar.

Die Tagestouren führten die Reisenden nach Stavanger, Mandal, der südlichsten Stadt Norwegens, zum Leuchtturm Lindesnes sowie zum berühmten Felsen Preikestolen.

Ein besonderes Highlight für die Kinder und Erwachsenen war die Fahrt auf der Draisinenbahn in Flekkefjord mit insgesamt 17 Tunneln. Neben Seeaufenthalten, Kanutouren und Abendgesprächen über die „Zweite Lebenshälfte“ gab es die Möglichkeit zur kreativen Gestaltung eines Vogelhauses im Norweger- Farben.

Glücklich, erholt und gesund – nur ein Kind hatte beim Spielen einen Arm in Gips bekommen – kehrte die Gruppe zurück nach Wetzlar.

Fazit der 22-jährigen Betreuerin Johanna Schmidt: „Des Rätsels Lösung beim Glück ist: weniger ‚ich muss’ und mehr ‚ich bin’”. Sie und zwei Kinder konnten auf der Familienfreizeit ihren Geburtstag feiern.

henke/bkl / Foto: privat