Leuner Pfarrer Volkmar Kamp verzichtet auf Geschenke

Mehr als 1000 Euro Spenden nach Burkina und 1000 Euro an Kirchenausgrabungen Leun:

Er wurde 50 Jahre alt und feierte mit der Gemeinde in Leun: der Ortspfarrer lud in die Kirche ein und weit mehr als 150 Menschen feierten mit ihm gemeinsam einen runden Geburtstag. Volkmar Kamp verzichtete auf Geschenke zum 50. und wollte gerne seine Geburtstagsfreude teilen mit den Erfolgen der Ausgrabungen der alten Martins-Kirche im Tal und mit den Menschen in Burkina Faso. Allein für den Kindergarten in Tiguendalgue spendeten Junge und Alte mehr als 1000 Euro. Damit soll ein weiterer großer Stein für den Anbau finanziert werden.

Bürgermeister Björn Hartmann erkundigte sich angelegentlich nach der Struktur von TIKATO und dem Umfang der Spenden seit Gründung der Entwicklungszusammenarbeit mit Burkina Faso. Heidi Stiewink berichtete  vom aktuellen Leben in Burkina und dem Segen, den die Spenden aus dem heimischen Raum nach Burkina Faso bringen.

Viele Gemeindeglieder kannten “TIKATO” noch aus vergangenenen Zeiten und stellten beim anschließenden Grillfest gezielt Fragen nach Landwirtschaft, Alltag und der prekären politischen Lage durch die Dschiadisten, die aus dem Mali kommen.

Auch den Ausgrabungsarbeiten kommen nun 1000 Euro zugute. Ein tolles Ergebnis für einen 50. Geburtstag.

sti

Informationen und Kollektendosen: mehr als 1000 Euro
konnten nach Burkina zum Kindergarten gehen.