Kölschhausen hat wieder einen Jugendleiter

29-jähriger Tobias Bürgel in einem Gottesdienst eingeführt:

Die evangelische Kirchengemeinde Kölschhausen hat wieder einen Jugendleiter. Ende Januar war Angela Kurschat nach zehn Jahren verabschiedet worden. Zum 1. Juni hat nun Tobias Bürgel aus Katzenfurt mit 14 Wochenstunden diese Aufgabe übernommen.

Der 29-Jährige wird in der Kinder- und Jugendarbeit sowie beim Konfirmandenunterricht der Kirchengemeinde mitwirken, zu der fünf weitere Dörfer gehören. Pastorin Dagmar Krauth-Zirk freute sich bei seiner Einführung, dass die Gemeinde nun einen Nachfolger gefunden hat und sprach ihm den Segen Gottes zu. Dabei ermutigte sie den neuen Jugendleiter mit dem Bibelabschnitt aus dem 1. Petrusbrief, Kapitel 5, Vers 7: „Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch“.

Angela Kurschat hatte auch die Jugendarbeit in Altenkirchen geleitet. Diese gehört nicht zu den Aufgaben von Bürgel. Seine Tätigkeit solle zur Ehre Gottes, zum Aufbau der Gemeinde und zum Wohl der Menschen geschehen, so die Pastorin.

Der Katzenfurter hat Wirtschaftswissenschaft studiert und ist derzeit Doktorand an der Universität in Siegen. Geprägt wurde er durch den Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM), in dem er sowohl in Katzenfurt als auch im Kreisverband Wetzlar-Gießen, etwa bei den Sommerfreizeiten in Rodenroth, mitgearbeitet hat. Zudem engagiert er sich seit Jahren in der Theatergruppe „heaven up“ des CVJM Wetzlar. Auch in Kölschhausen wird Bürgel im Verbund von Kirchengemeinde, Evangelischer Gemeinschaft und CVJM tätig sein. So war es naheliegend, dass seine Einführung in den Gemeindetag auf dem Seeberg in Dreisbach eingebettet war, der von den drei Organisationen verantwortet wurde.

lr

Pastorin Dagmar Krauth-Zirk führt Tobias Bürgel beim Gemeindetag auf dem Seeberg in sein Amt als Jugendleiter für Kölschhausen ein.