Sicherheit neu denken

Wetzlarer Gespräch mit Ralf Becker:

Erheblich mehr Verantwortung für die eigene Sicherheit zu übernehmen – vor dieser Herausforderung steht Europa derzeit. Diese Herausforderung impliziert jedoch auch die Chance, die bisherige Vorrangstellung der NATO auf militärische Sicherheitspolitik zu hinterfragen.

Ein Szenario zum vollständigen Umstieg von der militärischen zu ziviler Sicherheitspolitik bis 2040 hat die Evangelische Landeskirche in Baden entwickelt.

Darüber referiert Ralf Becker, Koordinator von gewaltfrei handeln e.V. und Mitglied der AG „Sicherheit neu denken“ der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Zum Wetzlarer Gespräch unter dem Titel „Sicherheit neu denken – von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik“ laden der Sozialethische Ausschuss und der Arbeitskreis Frieden der Evangelischen Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar am Mittwoch, 14. November, in den Gemeindesaal der Hospitalkirche Wetzlar (Langgasse 3) ein. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Weitere Informationen gibt Pastor Ernst von der Recke unter Tel. 06445- 5560 oder per E-Mail: vonderrecke@web.de.