Friedenssaat in Burkina Faso – Afrikanisches Modell Vorbild für Europa?

Der Friedensexperte, Kirchenpräsident Henoc Sib aus Burkina Faso
macht während einer Deutschlandreise Stopp im Lahn-Dill-Kreis. Auf Einladung von
Brot für die Welt-TIKATO und dem Arbeitskreis Frieden wird Pastor Sib am Donnerstag,
24. Mai um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Wetzlarer Kreuzkirche aus seiner
15- jährigen erfolgreichen Zeit in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit in
Burkina Faso berichten. Gerade auch mit jungen Menschen in Schulen, Kommunen,
Kirchen in Stadt und Land hat Sib in „Graine de Paix-Friedenssaat“ starke
Erfahrungen gemacht, von denen er berichten wird. Der Kampf gegen Gewalt an
Frauen, auch im häuslichen Bereich hat in seiner Arbeit seit langem einen
Platz. Ein besonderes Augenmerk ist auch auf die existenziell notwendige
Streitschlichtung zwischen Landwirten, Gärtnern und Viehzüchtern wegen der
Landkonkurrenz zu legen, die gerade in der Zukunft durch den immer stärker
werdenden Klimawandel Brisanz erfahren wird.
Weitere Informationen auch unter info@tikato-burkina-faso.de und 06441
7707494 und 06445/5560.
Etwas Besonderes bietet zudem der Arbeitskreis Frieden am Freitag , 25. Mai um 19 Uhr
in der Ringstraße 21 in Laufdorf an. Zu einem Workshop „Lernen von der
Erfahrung der Friedensinitiative Graine de Paix“ wird eingeladen.
Anmeldungen sind schon ab jetzt möglich unter 06445/ 5560.