Evangelische und ökumenische Gottesdienste zu Pfingsten in der Region

Pfingsten – das Fest des Heiligen Geistes und der Geburtstag der Kirche – ist nach Weihnachten und Ostern das dritte christliche Hauptfest. So erzählt die biblische Apostelgeschichte im 2. Kapitel vom „Pfingstwunder“, das 50 Tage nach Ostern geschah. Es heißt, dass die Jünger nach Jesu Tod und Auferstehung an diesem Tag vom Gottes Geist erfüllt wurden. Damit wird deutlich gemacht, dass die Geschichte von Jesus Christus nicht zu Ende ist, sondern mit seinen Anhängern, den Christen, weitergeht. Über den Heiligen Geist kann man nur in Bildern wie Feuer und Wind sprechen. So motiviert er Menschen, lässt sie „Feuer und Flamme“ werden und kann vieles in Bewegung setzen. Er schenkt Kraft und Mut und lässt Gemeinschaft entstehen.

Die evangelischen Kirchengemeinden in der Region begehen das Pfingstfest mit zahlreichen Gottesdiensten, auch ökumenisch, mit Nachbargemeinden, zu speziellen Anlässen und an besonderen Orten:

Am Pfingstsonntag feiert die Regionalgruppe Ulmtal mit ihren acht Dörfern um 10 Uhr gemeinsam Gottesdienst in der Ulmer Kirche. Zum Jubiläum „85 Jahre Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen“ gibt es für die sechs Dörfer der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen (Hohenahr) um 10 Uhr auf dem Hofgut Markstein (Industriestr. 4) einen Gottesdienst. Zur selben Zeit bietet die Kirchengemeinde Hermannstein auf dem Gelände der Feuerwehr (Blasbacher Str. 10) anlässlich des Tages der Offenen Tür einen Gottesdienst an. Im Dorfgemeinschaftshaus Volpertshausen findet ab 11 Uhr der Gottesdienst im Rahmen des Dorffestes statt. Es singt der Gesangverein Germania. Bereits um 9.15 Uhr ist Gottesdienst im Andachtsraum des Klinikums Wetzlar. Der Gottesdienst zum Auftakt der beiden Namibia-Tage im Kirchenkreis Wetzlar findet ab 10 Uhr in der Margarethenkirche in Krofdorf statt. Es predigt Pfarrer Joachim Dührkoop vom Gemeindedienst für Mission und Ökumene. Zur Namibia- Benefizgala sind Interessierte am Pfingstmontag um 18 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus Krofdorf eingeladen.

Einen ökumenischen Gottesdienst zum Auftakt der Kirmes gibt es um 11 Uhr in der Katholischen Kirche Bonbaden. Den Abendmahlsgottesdienst in der Braunfelser Friedenskirche um 10.15 Uhr gestalten der Gemeindechor und der Chor „Singen am Montag“ mit.

Um 14 Uhr beginnt in der Evangelischen Kirche Münchholzhausen der Gottesdienst zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Pfarrer Michael Philipp mit verschiedenen Chören und anschließendem Kaffeetrinken. Ebenfalls um 14 Uhr gibt es einen „Gottesdienst im Grünen“ an der Grillhütte Salzböden mit Kaffee und Kuchen im Anschluss.

Am Pfingstmontag, 21. Mai, finden vielerorts ökumenische Segnungsgottesdienste statt. So in der Katholischen Kirche St. Anna in Braunfels um 10.30 Uhr, in der Christuskirche Niedergirmes um 11 Uhr mit anschließendem Mittagessen für die katholische Kirchengemeinde St. Walburgis und die Evangelischen Kirchengemeinden Hermannstein, Garbenheim und Niedergirmes, an der Katholischen Kirche St.Dreifaltigkeit in Krofdorf ein Open-Air-Gottesdienst um 10.30 Uhr für die Gemeinden in Krofdorf, Wißmar und Launsbach sowie im Wetzlarer Dom ab 10 Uhr unter Beteiligung der Kantorei Wetzlar, des Domchores und des Jungen ökumenischen Chores. Rund um die Jesus-Christus-Kirche Dillheim gibt es ein Gemeindefest mit Mittagessen und Kaffee unter Beteiligung des Obst- und Gartenbauvereins. Beginn ist mit einem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr.

Tauferinnerungsgottesdienste werden ab 10.30 Uhr in der Atzbacher Kirche gefeiert sowie am Pfingstsonntag um 11 Uhr in der Wetzlarer Kreuzkirche.

Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF-Dokument: Pfingsten 2018 – Evangelische Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar

bkl

Diese Darstellung einer Taube im Strahlenkranz als Symbol für den Heiligen Geist befindet sich an der Decke der Wetzlarer Hospitalkirche. Fertiggestellt hat sie der Limburger Bildhauer Hochstader.