Evangelische Kirchengemeinden machen mit beim Stadtjubiläum Solms

Anlässlich des 40- jährigen Jubiläums der Stadt Solms fand am vergangenen Samstag ein “Tag der Solmser Vereine” statt, bei dem sich alle Vereine und öffentlichen Einrichtungen mit ihrer Arbeit präsentiert haben.

Auch die Solmser Kirchen waren mit dem Ökumene-Stand dabei. Kirche ist moderner als gedacht. So boten die Kirchen einen virtuellen Kirchenrundgang mittels VR Brillen an. Die Besucher konnten alle Solmser Kirchen von innen aus 360- Grad-Perspektive betrachten und auf Entdeckungsreise gehen.

Neben vielen, die sich vom Konfirmanden bis zum Presbyter, der Presbyterin oder dem Pfarrgemeinderatsmitglied ehrenamtlich engagierten, standen die Pfarrer Frankjörn Pack, Hans-Jörg Ott und Michael Perko für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Am Sonntag stand die Zahl 40 im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes im Festzelt neben der Taunushalle. Die fünf Geistlichen Andreas Müller-Eidam (Oberbiel), Hans-Jörg Ott (Oberndorf), Frankjörn Pack (Niederbiel), Michael Perko (Burgsolms) und Christof Weires (Albshausen und Steindorf) sowie der katholische Pfarrer Dr. Christof May griffen in Kurzpredigten jeweils ein biblisches Motiv mit der Zahl 40 auf: 40 Tage Fastenzeit, 40 Tage Freudenzeit nach Ostern, 40 Tage Jesus in der Wüste sowie 40 Jahre Wüstenwanderung.

Begleitet wurde der Gottesdienst von Singekreis St. Elisabeth unter der Leitung von Linda Gundal und von Olaf Dietz an der Orgel.

Michael Perko /Fotos: Claudia Grahl (Fotofreunde Solms-Braunfels)

 

 

Bild 1: Im Festzelt neben der Taunushalle fand der ökumenische Gottesdienst zum Jubiläum “40 Jahre Stadt Solms” statt.

Bild 2: Fünf evangelische Pfarrer (v.l.): Frankjörn Pack, Hans-Jörg Ott, Michael Perko, Andreas Müller-Eidam und Christof Weires  sowie der katholische Pfarrer Dr. Christof May (2.v.l.) gestalteten den ökumenischen Gottesdienst mit.