Claudia Konnert gewählt

Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden bekommt Pfarrerin.

Die Evangelische Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden hat künftig eine Pfarrerin: Im Rahmen eines Gottesdienstes unter Leitung des Wetzlarer Superintendenten Jörg Süß wählte das Presbyterium die 46-jährige Claudia Konnert (Wassenberg/Nordrhein-Westfalen) in dieses Amt. Damit ist erstmals eine Frau für die kirchengemeindliche Arbeit in Odenhausen und Salzböden verantwortlich. Die Pfarrstelle hat einen Dienstumfang von 75 Prozent, Dienstantritt ist der erste September dieses Jahres.

Konnert ist derzeit Schulpfarrerin im Evangelischen Kirchenkreis Jülich und erteilt dort Religionsunterricht am Gymnasium Haus Overbach in Jülich sowie an der Städtischen Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg.

Die 1971 in Kiel geborene Theologin studierte zunächst Evangelische Theologie und Geographie für das Lehramt der Sekundarstufen I und II und entschied sich dann, Pfarrerin zu werden. Nach dem Theologiestudium in Bonn, Göttingen und Wuppertal absolvierte sie ihr Vikariat, die praktische Ausbildung, in der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim. Dort wirkte sie auch im Probedienst als Entlastung der Superintendentin des damaligen Kirchenkreises Düsseldorf-Ost. Ihre erste eigene Pfarrstelle übernahm Claudia Konnert 2003 in der Evangelischen Kirchengemeinde Brünen im Kirchenkreis Wesel. 2012 wechselte die Seelsorgerin zur Kirchengemeinde Jülich und hat dort seit 2013 zusätzlich stundenweise Religionsunterricht am Gymnasium Haus Overbach erteilt.

2015 übernahm sie aufgrund ihrer positiven Erfahrungen ein volles Schulpfarramt und unterrichtet seitdem zusätzlich Religion an der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg. „Ich mag den Kontakt zu den Jugendlichen und merke, wie nötig es ist, dass Kirche in Schule und damit in einem entscheidenden Lebensbereich der Jugendlichen präsent ist“, sagt sie dazu. Da ihr jedoch die Gemeindearbeit weiterhin ein wichtiges Anliegen ist, ging Claudia Konnert nun wieder auf eine Gemeindepfarrstelle zu. „Dort kann ich im Konfirmandenunterricht, in Schul- und Jugendgottesdiensten sowie in generationsübergreifenden Projekten von meinen Schulerfahrungen profitieren“, unterstreicht die Theologin, die in ihrer Freizeit gern wandert, schwimmt und liest und Interesse an Haustieren, Gartenarbeit und Malerei hat. Im Fokus ihrer kirchlichen Arbeit standen bislang auch die ökumenischen Zusammenarbeit und der Einsatz für benachteiligte Menschen.

Die Möglichkeit, Claudia Konnert zu begrüßen, besteht beim Gottesdienst am Sonntag, 10. September. Dann wird Superintendent Jörg Süß die neue Pfarrerin in der Evangelischen Kirche Salzböden in ihr Amt einführen. Der Gottesdienst beginnt um 14.30 Uhr.

bkl

Claudia Konnert heißt die neue Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden.