10. Motorrad-Gottesdienst in der Gnadenkirche

CVJM und Kirchengemeinde schulen Motorradfahrer:

Rund 25 Motorräder stehen vor der Gnadenkirche in Büblingshausen. Es ist Bikergottesdienst. Zum zehnten
Mal kann Pfarrer Christian Silbernagel Freunde des Motorradfahrens in
der evangelischen Kirche in Büblingshausen begrüßen. Der Gottesdienst
ist ein Baustein eines dreitägigen Motorrad-Sicherheitstrainings.
Trainer Michael Illi (Altenkirchen/Westerwald) war erneut auf Einladung
des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Aßlar und der
Evangelischen Kirchengemeinde Wetzlar nach Mittelhessen gekommen. In
Theorie und Praxis hat Illi, Referent bei „SRS pro Sportler“, den
Neulingen und alten Hasen auf der Straße Tipps zum Sicheren Fahren
gezeigt und in der Praxis geübt. In diesem Jahr ist der Andrang so groß,
dass Illi in vier Wochen ein zweites Training anbietet. Beide
Veranstaltungen waren bereits seit Monaten ausgebucht.

Dieses Mal hat er
18 Fahrern zum Anfang der Saison das sichere Fahren nahe gebracht. Rund
30.000 Motorradunfälle ereignen sich jährlich. Davon enden 600 tödlich.
Jetzt, wo viele ihre Maschine aus der Garage holen und erste Fahrten
starten, ist es wichtig, sich Regeln des Fahrens bewusst zu machen, so Illi.
Schon beim Sitzen auf dem „Moped“, wie er die Maschinen nennt, machen
Fahrer zahlreiche Fehler. Wer falsch sitzt, verkrampft und holt sich
manche Schmerzen. Er empfiehlt, sich nicht nach hinten zu setzen,
sondern direkt vorne an den Tank. Dadurch werde die Schulter entlastet.
„Locker bleiben“, heißt seine Devise. Auch die Hüfte sollte locker auf
dem Bock bleiben. So lasse sich auch das Motorrad leichter steuern,
erzählt er auf dem Trainingsgelände, dem Parkplatz der Firma Rittal in
Haiger. Illi zeigt den Bikern, wie sie ihr Motorrad schnell und präzise
lenken können und dadurch ein Maximum an Sicherheit erzielen. Eine
weitere Übung dient dazu beim Einlenken in eine Kurve, mit der richtigen
Hand den Lenker zu führen. „Das Motorrad fährt immer dahin, wo ich mit
meinem Arm die Kraft lenke“, gibt er den Fahrern mit auf den Weg.
Bereits am Vorabend hatten die Teilnehmer viel Theorie gehört und waren
bei dem Praxisteil begierig darauf, das neu Erlernte anzuwenden. Für das
leibliche Wohl der Teilnehmer sorgten Mitarbeiter des CVJM Aßlar und der
Kirchengemeinde.

Einer der Teilnehmer war Pfarrer Christian Silbernagel, der eine Harley
Davidson sein eigen nennt. Im Anschluss an den Gottesdienst unternahmen
die Teilnehmer eine Ausfahrt in Mittelhessen, um das Gelernte auf der
Straße auszuprobieren.

lr

 

 

Bild 1: Referent Michael Illi gab den 20 Teilnehmern des
Motorrad-Sicherheitstrainings Tipps für eine unfallfreie Saison.
Bild 2: Der zehnte Bikergottesdienst fand am Sonntag in der Gnadenkirche
statt.