1. Open-Air-Gospelfestival auf Burg Greifenstein – Ticketverkauf hat begonnen

Musical-Star David Thomas singt mit heimischen Gospelchören

 

Gospelchöre aus der Region und der Musical-Star David Thomas laden zu einem musikalischen Soul- und Gospelfeuerwerk am Samstag, 26. August, ab 18 Uhr auf die Burg Greifenstein ein. Der Ticketverkauf hat jetzt begonnen.

Die alt-ehrwürdigen Mauern der Burg Greifenstein bieten das passende Ambiente für das erste Gospelfestival im Lahn-Dill-Kreis. Mit dem Sänger und Gospelhitschreiber David Thomas haben die Veranstalter ein bekanntes Zugpferd gewinnen können. Als besonderes Highlight wird es gemeinsame Songs mit allen Chören und David Thomas geben. „Gospelmusik ist generationsübergreifend. Junge und ältere Menschen werden bei dem Festival auf ihre Kosten kommen”, verspricht Pfarrer Armin Kistenbrügge von der Kirchengemeinde Greifenstein.

David Thomas kennt man als Gospelsänger, Solist, Songwriter und Musicalstar. Er hatte Auftritte mit Stevie Wonder und war „Papa Dampflok“ in dem Erfolgsmusical „Starlight Express“ in Bochum. Musikalität, eine tolle Stimme und jede Menge Power lassen bei David Thomas den Gospelfunken immer sehr schnell auf das Publikum überspringen. Die familiären Wurzeln des Sängers und Musikers David Thomas liegen in der Karibik.

Der Chor „Perspektiven” hat eine lange Tradition und wurde vor 25 Jahren von Jochen Rieger gegründet. Seit 2009 hat der Musiker und Komponist Dirk Menger die Chorleitung übernommen. Die meisten deutschen und englischen Songs schreibt der Chor selbst. „Mit Musik die Herzen erreichen” ist der Wunsch des Chores.

Der Gospelchor „Spirit Voices” präsentiert verschiedene musikalische Stilrichtungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf traditioneller amerikanischer Gospelmusik mit Songs von Aretha Franklin, Jessy Dixon und Edwin Hawkins.

Ein weitere auftretender Chor ist der Gospelchor Aßlar unter der gemeinsamen Leitung von Klaus-Werner Zipp und Ulrike Uhl. Sie sind regelmäßig auf den Gospelbühnen im Lahn-Dill-Keis zu erleben. Auftritte auf dem Schillerplatz oder auf der Gospelnight in Aßlar haben schon Tradition. Zum Repertoire gehören traditionelle Gospels, Contemporary/Modern Gospels, Worship-Songs sowie Popsongs und einige klassische Stücke.

Der Lahn-Dill Worship- & Gospelchor hat 70 Sängerinnen und Sänger und begeistert sein Publikum mit Worship-Songs, brandneuen Popsongs und weltbekannten Gospel-Hymnen. Den dynamischen Drive und sein unvergleichlich erfrischendes Klangvolumen erhält der sympathische Chor durch seinen erfahrenen Dirigenten, Komponisten und Musikproduzenten Jochen Rieger, der die deutsche Chor- und Musikszene mit Hunderten von Songs, CDs und Liederheften maßgeblich geprägt hat. Er ist auch der Initiator dieses Open-Air-Gospelfestivals.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 12 Euro, ermäßigt 9 Euro. Tickets sind erhältlich auf der Website der Kirchengemeinde Greifenstein (www.kirche-greifenstein.de), in der Schloss-Buchhandlung in Herborn, im Eiscafé Dolomiti in Ehringshausen und in der „Buchhandlung am Markt” in Asslar. An der Abendkasse kosten die Karten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Die Hotline für das  Event ist 06449 7190080. Bei schlechtem Wetter findet das Festival in der Konferenzhalle des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes in Herborn (Kaiserstraße 28) statt.

Kontakt: Christoph Buskies, Weierwies 8, 357532 Greifenstein, Telefon: 0172-2853007, E-Mail: jugend@promikon.de.

lr

Musical-Star David Thomas tritt beim ersten Open-Air-Gospelfestival auf Burg Greifenstein auf.