Nacht der 1000 Lichter

Jugendgottesdienst in der Rittal Arena:

Zum 18. Mal haben mehrere Gemeinden des Kirchenkreises Braunfels zu einem besonderen Gottesdienst in der Adventszeit eingeladen. Diakon Stefan Zeiger, der vor vielen Jahren die Idee dazu hatte, die Weihnachtsgeschichte zeitgemäß und für junge Leute lebendig werden zu lassen, zeigt sich nach wie vor begeistert: „Es ist erstaunlich, welche Faszination und Aussagekraft sich hinter dieser Geschichte verbirgt. Wir machen uns Jahr für Jahr auf den Weg, um mit unseren Jugendlichen an besonderen Orten dem Geheimnis der Heiligen Nacht nachzuspüren. In diesem Jahr sagen wir den Betreibern der Rittal Arena ein herzliches Dankeschön, dass man uns für diesen besonderen Abend ‚Türen im Advent’ weit geöffnet hat.“

Und so kamen mehr als 200 Konfirmanden und Jugendliche, um in der riesigen Rittal Arena „ihren Platz“ zu suchen. So wie die Hirten damals  auf den Feldern von Bethlehem, kamen sich zunächst alle ziemlich verlassen und einsam vor. Mit genau dem gleichen Gefühl  traten während des Gottesdienstes verschiedene Personen ins Scheinwerferlicht. Angela Jung (Altenkirchen/Kölschhausen) fing gekonnt mit einem Verfolgerscheinwerfer nach und nach Personen ein.

Gespielt von den Diakoninnen und Diakonen kamen diese  zu Wort. Schnell wurde klar, dass auch eine Managerin (Pippa Brück, Erda/Großaltenstädten), ein Brezelverkäufer (Julian Gick, Oberbiel), ein Handballprofi (Dirk Thomas, Nauborn), ein Rockstar (Stefan Zeiger, Albshausen/Steindorf), eine Putzfrau (Ellen Schneider, Ehringshausen/Dillheim) und ein Jugendlicher (Oliver Huttel, Burgsolms) abseits des Rampenlichtes und der großen Bühne nur schwerlich ihren Platz im Leben finden. So wie die jungen Gottesdienstbesucher spiegelten diese Charaktere, dass doch alle Menschen damals wie heute auf der Suche nach Glück, Zufriedenheit, Mitmenschlichkeit, innerem Frieden und einer Sehnsucht nach Lebenssinn, Hoffnung, Freude und echtem Beistand sind.

Als der Engel der Weihnacht (Sabine Schäfer, Burgsolms) über das Hallenmikro die Weihnachtsbotschaft verkündete: „Fürchtet euch nicht, siehe ich verkünde euch große Freude!“, konnte die  Gemeindeband aus Katzenfurt (Leitung  Thomas Fricke, Katzenfurt/Daubhausen) diesen Gedanken  musikalisch  weiterführen:  „Da ist  jemand, der mein Herz versteht und der mit mir bis zum Ende geht!“

Letztlich machten die Beiden in ihrer Dialogpredigt allen Akteuren und Zuschauern Mut sich auf den Weg zu machen, um den richtigen Platz im Leben zu finden.  Umrahmt von  zarter Cellomusik, gespielt von Charlotte Heep und Maya Greilich, versammelten sich alle Schauspieler in der Mitte der Arena an der Krippe. Hier wurde  gebetet und im Segen noch einmal die Botschaft wach: „Mache dich auf und finde deinen Platz im Leben, du bist dabei nicht alleine“.

Mit dem Entzünden zahlreicher Lichter, Kinderpunsch und Brezeln fand der Abend einen gemütlichen Ausklang.

Stefan Zeiger