Multimediastory „Kreuz“

Das wichtigste Symbol des Christentums ist das Kreuz. Es steht für den Tod Jesu am Kreuz, aber auch für seine Auferstehung.

Eine Multimediastory der rheinischen Kirche nähert sich dem Kreuz auf unterschiedliche Weise. Diakonin Nicole Ganss erzählt und zeigt  im Video was das Kreuz für sie persönlich bedeutet. Dass man das Kreuz auch hören kann, demonstriert Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Cyganek. Goldschmiedin Ursula Sobbe-Bitzer zeigt Konfirmandinnen und Konfirmanden, wie sie selbst Kreuzanhänger schmieden können. Passende Bibelzitate und eindrückliche Cartoons runden die Mutimediastory ab.

Alles ansehen kann man unter: story.ekir.de/kreuz

Zudem bieten die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und die Evangelische Kirche im Rheinland in diesem Jahr eine besondere spirituelle Entdeckungstour durch die Woche vor Ostern. Unter dem Hashtag #Microandacht erscheinen ab Samstag, 24. März kurze Videos mit Gedanken, die die Passions- und Auferstehungsgeschichte Jesu mit Themen wie Gemeinschaft und Verrat, Leid, Tod und Trauer und schließlich Auferstehung und neuem Leben in Verbindung mit dem eigenen Leben setzen.

Gestaltet werden die Andachten gemeinsam mit jungen Pfarrerinnen und Pfarrern in Wort, Bild und Ton. Die Andachten erscheinen auf Facebook, Twitter und Instagram sowie auf YouTube:

instagram.com/evangelisch

fb.com/ekir.de
fb.com/ evangelischlutherischekircheinbayern

twitter.com/ekir_de
twitter.com/elkb

youtube.com/user/bayernevangelisch

Gemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Einrichtungen sind eingeladen sich am Crossposting zu beteiligen. Wer mitmachen möchte, sende bitte die URL der eigenen Facebookseite an: christoph.breit@elkb.de. Von Christoph Breit gibt es dann einen Bestätigungslink. Danach sind die freigegebenen Videos im eigenen Admin-Bereich sichtbar und können selbst gepostet werden.

ekir.de/bkl