500 Bäume für 500 Jahre Reformation

Pflanzaktion im Kirschenwäldchen.

  „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ – diese Worte soll Martin Luther einst gesagt haben.

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums gibt es im Wetzlarer Kirschenwäldchen eine Pflanzaktion: „500 Bäume für die Zukunft“ werden am Samstag, 21. Oktober, in der Zeit von 10.30 bis 13.30 Uhr in die Erde gesetzt. Treffpunkt ist der Lauftreff-Parkplatz. Eingeladen zum Mitmachen sind alle: Väter, Mütter, Großeltern und Kinder. Es wird gebeten, auf festes Schuhwerk zu achten und keine Hunde mit zu bringen. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Veranstalter sind der Gemeindedienst des Evangelischen Kirchenkreises Wetzlar und das Forstamt Wetzlar. „Wir haben eine Zukunft für die Kirche und den christlichen Glauben“, heißt es in der Einladung. „Ein erster Schritt ist es, ein Zeichen für die Zukunft zu setzen. Aus diesem kleinen Anfang kann dann Großes wachsen.“

Die Schirmherrschaft für die Aktion hat Oberbürgermeister Manfred Wagner übernommen.

Weitere Informationen geben Förster Thomas George, Tel.Nr. 06441 – 2201 und Gemeindereferent Rüdiger Henke, Tel.Nr. 06441 – 4460340.