Evangelischer Männerkreis blickt auf Gründung vor 25 Jahren zurück

Jubiläum in der Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden:

Der Männerkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden feiert am Sonntag, 18. März, um 14 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Odenhausen sein 25- jähriges Bestehen.

1993 wurde auf Initiative des damaligen Pfarrers Jürgen Schweitzer der evangelische Männerkreis gegründet. Schweizer schlug damals vor, sich öfters zu treffen, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Seit dieser Zeit versammeln sich die Männer regelmäßig an jedem zweiten Donnerstag im Monat im evangelischen Gemeindezentrum in Odenhausen. Schon bald übernahm Gründungsmitglied Rudi Wagenbach die Leitung des Kreises und tut dies seitdem mit großem Engagement.
Von den anfänglich acht Teilnehmern hat sich der Männerkreis durch Öffentlichkeitsarbeit und Mundpropaganda, sowie einer Broschüre in Form von Selbstdarstellung über die Männerarbeit, zur Freude nicht nur des Leiters bis auf teilweise 40 Teilnehmer erweitert. Dazu gehören zunehmend auch katholische Mitglieder.

Das Angebot ist nach allen Seiten offen, jeder kann unabhängig von Alter und Konfession teilnehmen. Derzeit gehören Männer zwischen Anfang 60 und 83 Jahren zu den Mitgliedern. Als integrierter Bestandteil der Evangelischen Kirchengemeinde ist der Männerkreis personell der größte in den Kirchenkreisen Wetzlar und Braunfels. Jeder kann sich mit eigenen Gestaltungsvorschlägen einbringen. Es gibt keinen Vorstand und keine Satzung, mit Rudi Wagenbach aber einen Leiter, der die Gruppe zusammenhält und entsprechende Ziele. „Wir verstehen unseren Kreis als Gottesdienst“, erklärt Wagenbach: „Die Männer, die in den Gottesdienst gehen, kommen ohnehin zu uns. Aber es gibt auch viele, die sonntags nicht den Gottesdienst besuchen, aber zum Männerkreis kommen. Unser Ziel ist es, sie mit dem christlichen Glauben in Verbindung zu bringen.“ Zu Anfang seien es noch relativ junge Männer gewesen, erzählt der 77-Jährige, „heute sind wir alle etwas betagter“. Denn: „Im Zeitverlauf sind 25 Jahre nicht viel, für die aber, die von Anfang an dabei sind, ist es eine lange Zeit, ein Drittel ihres Lebens, wenn man die heutige Lebenserwartung als Maßstab nimmt.“

Die Abendveranstaltungen im Gemeindezentrum beginnen stets mit der Begrüßung der Teilnehmer und des Referenten des Abends. Danach folgt eine Lesung und ein Lied. Anschließend bestimmt der Referent mit dem Thema des Abends den weiteren Verlauf. Dabei gibt es ausreichend Gelegenheit für Fragen und Gespräche zu den Themen. Die Vorträge umfassen alle denkbaren Themen. Nach internen Angelegenheiten gibt es Hinweise auf weitere Termine und Veranstaltungen. Anschließend wird
ein Abschlusslied gesungen und der Abend endet mit einem Gebet. „Die Themenabende sind recht gut besucht. Die Referenten kommen immer wieder gerne zu unseren Veranstaltungen“, freut sich Rudi Wagenbach.

Daneben verfolgt der Männerkreis zahlreiche weitere Aktivitäten. So wissen die Männer beispielsweise auch zu feiern. Grillabende, Wanderungen, Ausflüge,Weihnachtsfeiern stehen dabei auf dem jährlichen Programm. Seit 2009 findet ein überregionales Männerfrühstück statt, hierbei treffen sich die Männer aus verschiedenen Männerkreisen, die es in beiden Kirchenkreisen gibt. Der Männerkreis Odenhausen/Salzböden ist in diesem Rahmen bereits zweimal Veranstalter des Männerfrühstücks gewesen.

Einige Männer nehmen seit 2008 an der jährlichen mehrtägigen Pilgerwanderung teil. In den 25 Jahren des Bestehens des Männerkreises habe es immer eine gute
Kameradschaft untereinander gegeben und manche bleibende Freundschaft sei entstanden. Kranke, Familienjubiläen sowie runde Geburtstage würden in der Regel besucht, erzählt der Leiter: „Das ist ein Grund zurückzuschauen wie es war und sich mit Freude an interessante und lehrreiche Abende im Gemeindezentrum zu erinnern.“ Darunter fallen als Höhepunkte Grillabende mit Wilfried Faber, Werksbesichtigungen und Weihnachtsfeiern. Rund 80 Ausflüge und Besichtigungen in nah und fern fanden in dieser Zeit statt. Das 15-jährige Bestehen des Männerkreises wurde mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche und im Gemeindezentrum in Odenhausen groß gefeiert.
„25 Jahre Männerrunde sind ein Grund dankbar zu sein für das, was wir in dieser Zeit erleben durften“, resümiert Rudi Wagenbach und sagt allen, die zum Gelingen der zahlreichen Veranstaltungen beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

Rudi Wagenbach/bkl

Der Männerkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Odenhausen/Salzböden feiert sein 25-jähriges Bestehen (vierter v.l. Leiter Rudi Wagenbach).

Foto: privat