Benefizkonzert begeistert

Neujahrsempfang in der Unteren Stadtkirche:

„Das war absolute Spitze!“ gab Sigrid Kornmann in ihrem Dankeswort anlässlich des Benefizkonzertes für die Untere Stadtkirche ihrer Begeisterung Ausdruck. Die ehrenamtliche Stadträtin sprach für den Magistrat der Stadt Wetzlar im Anschluss an die Ensemblemusik zum Neuen Jahr in dem 700 Jahre alten Gotteshaus neben der Musikschule.

Dort hatte ein Quartett, bestehend aus Ariane Köster mit der Violine, Iris Eichhorn mit der Blockflöte, Astrid Eichhorn-Müller mit Blockflöte und Violoncello sowie Kirchenmusikdirektor Joachim Eichhorn an der Orgel und am Spinett ein eindrucksvolles einstündiges Konzert gegeben. Dabei präsentierten die Musiker Werke aus Barock und Romantik von Georg Philipp Telemann (1661-1767), Giovanni Antonio Pandolfi Mealli (um 1650), Camille Saint-Saens (1835-1921) und Marco Uccellini (um 1603-1680) in unterschiedlichen Zusammensetzungen. Perfekt beispielsweise das Zusammenspiel der Flöten der beiden Schwestern Astrid und Iris Eichhorn, unterstützt von ihrem Vater Joachim Eichhorn an der Orgel bei der „Aria sopra la Bergamasca“ von Uccellini. Doch nicht nur sie, sondern auch Ariane Köster mit ihrem glänzenden Violinenspiel erhielten anhaltenden Applaus eines bezauberten Publikums. So erlebten mehr als 160 Zuhörer zu Beginn des neuen Jahres  einen besonderen musikalischen Genuss bevor es im Kreuzgang der Kirche bei einem Glas Sekt zu zahlreichen persönlichen Begegnungen kam.

Wer mit dazu beitragen möchte, dass die Untere Stadtkirche in Wetzlar, ein Kleinod aus dem 13. Jahrhundert, in seiner Substanz erhalten bleibt, kann dies über folgende Bankverbindung tun:

Sparkasse Wetzlar
IBAN: DE14515500350002089647
BIC: HELADEF1WET

Kontakt für einen Beitritt zum Förderverein:
Tel. 06441 – 23132
oda.peter@googlemail.com

bkl

Neujahrsempfang in der Unteren Stadtkirche: Iris Eichhorn, Joachim Eichhorn, Astrid Eichhorn Müller und Ariane Köster (v.l.) gaben ein eindrucksvolles Konzert, das mehr als 160 Zuhörer begeisterte.